Flugangst nein danke

Das Flugzeug startet die Triebwerke und vibriert. Es beschleunigt. Es hebt ab. Wird es Ihnen bei diese Worten schon flau im Magen? Flugangst nein danke!
Es gibt keinen Grund wegen Flugangst nicht mit dem Flugzeug zu verreisen. Holidayflug gibt Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie eine Flugreise auch bei Flugangst angenehm empfinden können und wohlbehalten ans Ziel kommen.

  • Positiv denken ist das Wichtigste überhaupt: Ihre größte Angst ist vermutlich, dass Sie, ähnlich wie ein Beifahrer im Auto, keine Kontrolle über die Geschehnisse haben. Sie sind der Flugzeugcrew ausgeliefert. Denken Sie deshalb daran, dass auch der Pilot, Copilot und die übrige Besatzung mit Sicherheit gesund und problemlos ans Ziel kommen wollen. Im Straßenverkehr sterben jährlich wesentlich mehr Menschen als bei Flugzeugunglücken. Das Flugzeug ist nach wie vor eines der sichersten Verkehrsmittel!

Nie mehr Flugangst – Ein Selbsthilfeprogramm in sechs Schritten

  • Informieren Sie sich vor Ihrem Flug gründlich: Oft ist es einfach Unwissenheit, was vorne im Cockpit vor sich geht und das macht Angst. Informieren Sie sich vor Ihrem Flug gründlich. Es gibt jede Menge Bücher über Start, Landung, Wartung und Ausbildung der Piloten. Mit dem notwendigen Wissen werden Sie wesentlich gelassener das Flugzeug besteigen!
  • Treten Sie Ihrer Angst gegenüber: Mit Angst kann man lernen umzugehen. Wenn die Angst aufkommt (Herztrasen, schwitzende Hände, Übelkeit etc.), konzentrieren Sie sich auf etwas Schönes. Verlieren Sie sich nicht in Ihrer Angst, sondern kämpfen Sie dagegen an. Wenn Sie einen Langstreckenflug machen, werden Sie Ihre Angst schon bald überwinden. Schauen Sie an Bord einen Film, unterhalten Sie sich mit Ihren Sitznachbarn oder dem Bordpersonal. Auf dem Rückflug werden Sie merken, dass Ihre Angst schon viel kleiner ist.

Flugangst nein danke

  • Versuchen Sie sich zu entspannen: Wer entspannt ist, empfindet in der Regel keine Angst. Informieren Sie sich bei Zeiten über Entspannungsübungen. Mit speziellen Übungen vor dem Flug können Sie absolut ruhig werden. Dazu gehören autogenes Training, Atem- und Lockerungsübungen. Diese Übungen kann man im Sitzen machen, so dass keiner etwas davon mitbekommt.
  • Vorbereitung ist alles: Bei mäßiger Flugangst ist es schon nützlich, wenn Sie sich rechtzeitig und in Ruhe auf Ihre Reise vorbereiten. Packen Sie den Koffer nicht kurz vor Reiseantritt. Die Nacht vor Ihrer Abreise sollten Sie dafür sorgen, dass Sie ausreichend und tief schlafen. Fahren Sie zeitig zum Flughafen, nicht in letzter Sekunde. Ein kleiner Imbiss vor dem Einchecken beruhigt zusätzlich. Trinken Sie möglichst keinen Kaffee, Cola oder Alkohol vor Ihrem Abflug. Diese Getränke putschen Sie auf und machen Sie zusätzlich nervös.
  • Medikamente: Bevor Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie mit Ihrem Hausarzt sprechen. Manche Medikamente putschen auf und machen nervös. Es gibt auch beruhigende Medikamente, die ebenfalls dazu beitragen, Ihnen die Angst vorm Fliegen zu nehmen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen angstfreien, entspannten und guten Flug zu Ihrem nächsten Reiseziel!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen